DJK Wimmelbach

.... zur Winterpause auf dem 3.Platz

An diesem Tag musste die DJK urlaubs- und verletzungsbedingt auf drei Stammspieler verzichten, kam aber von der 1.Minute an sehr gut ins Spiel. Verdient ging Wimmelbach durch Spielertrainer Schubert in der 10. Minute in Führung. Nach einem Schuss von Sawinsky, den der Erlanger Keeper gerade noch abwehren konnte, verwandelte Schubert eiskalt. 

Bis zur 25 Minute hatte Wimmelbach immer wieder Gelegenheit, das Ergebnis nach oben zu schrauben, konnte jedoch seine Chancen nicht umsetzen. So kam es, wie es kommen musste: Die SpVgg hatte nach 25 Minuten mehr Spielanteile und erarbeitete sich dadurch auch gute Möglichkeiten. In der 40. Minute dann der verdiente Ausgleich durch Riedl. Mit einem gerechten 1:1 ging man in die Kabine. 

In der zweiten Halbzeit wurde Wimmelbach wieder stärker, nicht alleine durch die Einwechslung des noch angeschlagenen Gößwein Daniel, der für eine Spielbelebung sorgte. Immer wieder war die DJK gefährlich vor dem Tor der Erlanger. Und wieder scheiterte man an dem gut aufgelegten Torwart Sichert. Von nun an übernahm die DJK die volle Kontrolle des Spiels und ging verdient in der 75. Minute durch Saffra in Führung. Mit einem 25-Meter-Schuss, setzte er das Leder unhaltbar im rechten Dreieck ins Netz.

Danach hatte die DJK durch Sawinsky, Brandmeier und Gmelch immer wieder gute Einschussmöglichkeiten, konnte jedoch diese nicht hinter die Torlinie bringen, um das Ergebnis noch zu erhöhen. Fazit: Man hat gemerkt, dass die DJK Wimmelbach an diesem Tag den Sieg mehr wollte als die SpVgg Erlangen. Schon deshalb um auf dem 3. Tabellenplatz überwintern zu können. Die DJK kann stolz auf ihre gezeigte Leistung in der Vorrunde sein. 

"Auf diesem Weg möchten sich die Spieler der 1. und 2. Mannschaft der DJK Wimmelbach bei allen Fans und Gönnern bedanken, wünschen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in neue Jahr"